Unser Ablauf

 

1. Anmeldung: Bitte melden Sie sich stets an, damit unsere Mitarbeiter Sie registrieren können.

2. Wartezimmer und Rezeption sind bei uns bewusst integriert, um eine freundliche Zusammenarbeit zu erleichtern. Unsere Mitarbeiter sind bemüht, persönliche Daten nicht vor der Allgemeinheit aufzunehmen, wenn Sie es wünschen. Sie können dazu ein Anmeldeformular ausfüllen.


3.
Terminabsprachen erfolgen direkt mit den Therapeuten, sind aber auch telefonisch möglich. Sie erhalten stets einen Terminzettel.

4. Bitte berücksichtigen Sie unsere Absageregelung. Wir bitten Sie hierzu, Termine, die Sie nicht einhalten können, möglichst frühzeitig abzusagen, da wir sämtliche Termine vorplanen und unsere Therapeuten bei Nichterscheinen keine anderweitigen Untersuchungen oder Behandlungen einschieben können.

5. Neuvorstellung von Patienten sowie Wiedervorstellungen nach abgeschlossener Therapie innerhalb unserer Praxis, sowie Rezeptwünsche werden ausschließlich durch unsere Ärzte geleistet. Sind nach dem Erstkontakt weiterführende testpsychologische Untersuchungen vorgesehen, so verteilen wir diese Aufgaben schwerpunktmäßig auf die besonders für den jeweiligen Bereich spezialisierten Mitarbeiter in unserem Team. Dieses ermöglicht allen eine möglichst schnelle und umfassend qualifizierte Behandlung. Therapien werden bei uns innerhalb der Praxis an einzelne Mitarbeiter unseres Teams delegiert, von den Ärzten selbst durchgeführt, oder es werden über Sie wohnortnahe Therapiemöglichkeiten beraten. 


6. Behandlungsberichte:
Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für Berichte an die jeweiligen überweisenden Ärzte. Wir bemühen uns, unsere Arztbriefe so zu formulieren, dass sie allgemein verständlich sind. Gerne händigen wir Ihnen persönlich eine Durchschrift aus, bei Übernahme der Kopierkosten. Handelt es sich nicht um eine Befundmitteilung an den Überweiser, sondern um eine von Ihnen speziell gewünschte Befundmitteilung an Sie, liquidieren wir diese nach GOÄ mit Ihnen persönlich .Beachten Sie bitte, dass Briefe, die Sie an die Schule weiterleiten, Ihr Kind in einer Schulakte bis zum Abschluss seiner Schulzeit begleiten! 

 7. Bescheinigungen für Ämter, Schulen oder andere sind kostenpflichtig, da es keine Krankenkassenleistungen sind. 

8. Bewahren Sie bitte die Terminvergabezettel zur Vorlage bei Ihrem Finanzamt auf, wenn  Sie dort Fahrtkosten geltend machen möchten. Wir bestätigen Ihnen darauf kostenfrei, dass Sie jeweils anwesend waren. Separate Zusammenfassungen über längere Zeiträume liquidieren wir ansonsten dem jeweiligen Aufwand entsprechend.

9. Bei Untersuchungen zu Teilleistungsstörungen können Sie die für Legasthenie- und/oder Dyskalkulietherapeuten erforderlichen Kopien zu den Leistungstests erhalten.  

10. Rezepte händigen wir nach Vorlage der Chipkarte sowie persönlichem Arzt-Patienten-Kontakt aus. Hierzu sind stets auch kurzfristige Terminabsprachen  (z.B. Ergotherapie, Logopädie) möglich. Gemäß der neuen Heilmittelrichtlinien sind ausführliche Kontrolluntersuchungen etwa nach 20 bis 30 Therapieeinheiten vorgesehen. Behandlungen innerhalb unserer Praxis erfolgen im Rahmen der "Sozialpsychiatrievereinbarung" , d.h. ohne Rezept. Hier ist ein interner Austausch zwischen Therapeuten und Ärzten gegeben, so dass jeweils eine ärztliche Mitbehandlung stattfinden kann. 

11. Diagnostik von Aktivitäts- und Aufmerksamkeitstörungen bei Erwachsenen: Da dieses Störungsbild erbliche Einflüsse zeigt, sind wir in der Vergangenheit mehrfach zu Untersuchungsmöglichkeiten gefragt worden. Die Diagnostik erstreckt sich bei Erwachsenen über eine ausführliche Anamneseerhebung und testpsychologische Untersuchungen sowie eine abschließende Beratung. Auf Wunsch bieten wir den interessierten Personen diese Untersuchungen gegen Privatliquidation an, da Ihre Krankenkasse nur die Behandlung Ihrer Kinder leistet. 

12. Diagnostische Untersuchung zur Abklärung von Hochbegabung bei Kinder können in unserer Praxis durchgeführt werden.

 

13. Wir dürfen - als Kassenleistung- bis zum vollendeten 21. Lebensjahr behandeln.